Lage und Umgebung

Innenstadt Bad Dürkheim Entfernung ca. 10 min.

Bahnhof Entfernung ca. 15 min.

Kurpfalz-Park
Wachenheim
   

Entfernung ca. 15 min. mit dem Auto
Wildpark mit Unterhaltungsangeboten am Rande des Pfälzer Waldes
Kurpfalz-Park


Hambacher Schloss
Neustadt/Weinstrasse
 Das Hambacher Schloss auch die "Wiege der deutschen Demokratie" genannt.

Deutsche Weinstraße Die Idee muß gut gewesen sein, sonst wäre sie andernorts nicht so oft kopiert worden: Als die Pfälzer 1935 "ihre" Deutsche Weinstraße gründeten, begann die Geschichte eines Phänomens. Die erste und nach wie vor bekannteste weintouristische Route. Mehr Infos

Weinwanderweg Honigsäckel  Der Weinwanderweg Honigsäckel nimmt den Weg des Weinwanderweges Spielberg-Herrenberg über den Spielberg, führt dann nach Osten zum römischen Weingut "Weilberg" in Ungstein. An den Traubentretbecken des Kelterhauses kann der Weinbau vor 2000 Jahren ... Mehr Infos

Rundwanderweg Klosterruine Limburg Entfernung ca. 5 min.
Beginnend vor der Klosterruine Limburg, der vom Salierkaiser Konrad II. 1025 erbauten Benediktinerabtei, setzen Sie Ihren Weg fort über Drei Eichen und Dicke Eiche bis zur Burgruine Hardenburg. Hier leben die Streitbaren Grafen von Leiningen-Hardenburg. Die strategisch günstige Lage der Burg ermöglichte den Grafen die Kontrolle des gesamten Isenachtals. Nach dem Jahr 1500 erfolgte die Modernisierung und der Ausbau der Burg auf den neuesten Stand der damals modernen Kriegsbaukunst und der Entwicklung des Geschützwesens. Erst 1690-1692 wurde die Hardenburg unter General Melac besetzt und erheblich beschädigt. Nach der Zerstörung ihrer Burg zogen es die Leininger vor, nun endgültig ihre Residenz nach Bad Dürkheim zu verlegen. Die Ruine befindet sich heute im Besitz des Landes Rheinland-Pfalz. Von der Burgruine Hardenburg führt Sie der Weg an Ortsteil Hausen vorbei zurück zur Klosterruine Limburg.

Wanderung zum Flaggenturm  Die die Stadt führt Sie der Weg in die Weinberge und Obstgärten hin zum Flaggenturm, im Volksmund auch "Kaffeemühlchen" genannt. Diese Turm ist schon von weitem gut auf der Höhe der Mittelhaardt zu sehen. Vom Flaggenturm aus haben Sie einen wunderbaren Blick in die Rheinebene, an klaren Tagen bis zum Odenwald, zum Taunus, ja bis zu den Höhen des Schwarzwaldes. Unbedingt sollten Sie bei der Fortsetzung Ihrer Wanderunng einen Blick durch das Weinstraßenfenster riskieren. Für eine zünftige Einkehr unterwegs bietet sich das Gasthaus Mundhardter Hof an. Wieder zurück im Stadtgebiet Bad Dürkheim solten Sie noch die Klosterkirche Seebach besichtigen, eine romanische Kirche, die Teil der Anlage eines Benediktinerinenklosters war.
Streckenlänge: 5km